Esittely Introduction

Macht, Eifersucht und Liebe

„Otello hat alle Erwartungen erfüllt”, betitelte die Tageszeitung Itä-Savo 2016 ihre Rezension nach der Opernpremiere in Savonlinna. „Die Inszenierung ist eine Huldigung sowohl an Verdi als auch an Shakespeare.”

Verdis Otello mit nuancenreicher Musik voller Kraft und Dramatik ist für die Sänger und das Orchester eine anspruchsvolle Herausforderung, bei der die Zuhörer voll auf ihre Kosten kommen. In Verdis Meisterwerk kommt die ganze Klaviatur des menschlichen Gefühlslebens zum Ausdruck: das Warten und die Verzweiflung sowie der Neid, das Glück und die Liebe. Als Spielstätte sind die alten Gemäuer der Burg Olavinlinna geradezu wie geschaffen für Shakespeares dramatische Tragödie über Macht und Eifersucht.

Auch wenn die Inszenierung der Savonlinna Opernfestspiele in Kooperation mit dem französischen Festival Chorégies d’Orange der originalen Regieversion treu bleibt, sind ihre Themen, wie das Fremdsein und die Angst vor dem Fremden, heute dennoch aktueller als je zuvor. Dirigent der Aufführungen ist Hannu Lintu.

Musikalische Leitung: Hannu Lintu
Inszenierung: Nadine Duffaut
Bühnenbild: Emmanuelle Favre
Kostüme: Katia Duflot
Lichtkonzept: Marc Delamezière
Videokonzept: Arthur Colignon
Choreinstudierung: Matti Hyökki

 


Info Info

Termine:
14. Juli 2018 (Premiere)
18. l 23. l 28. Juli 2018
Beginn jeweils um 19 Uhr.

In italienischer Sprache mit finnischen und englischen Untertiteln.
Dauer ca. drei Stunden inkl. einer Pause.


Besetzung u.a.:
Aleksandrs Antonenko 14.7., 18.7., 23.7. ǀ Carl Tanner 28.7. (Otello)
Alexey Markov (Jago)   
Tuomas Katajala (Cassio)
Joska Lehtinen (Roderigo)   
Jongmin Park (Lodovico)
Niklas Spångberg (Montano)
Marina Costa-Jackson 14.7., 23.7. ǀ Pauliina Linnosaari 18.7., 28.7. (Desdemona)
Anna Danik (Emilia)

Orchester und Chor der Savonlinna Opernfestspiele
Savonlinna Opera Festival Children´s Choir
In Kooperation mit Chorégies d’Orange.


Trailer